Von der Familientradition zur Erfolgsgeschichte.

Die Gründer Anton († 2010) und Brigitte Böckmann († 2011)

„Nur wer mit dem Herzen bei der Sache ist, hat langfristig Erfolg". Dieses Motto haben Anton und Brigitte Böckmann ihren vier Söhnen früh mit auf den Weg gegeben. Als Dorfschmied im niedersächsischen Lastrup lebte und pflegte Anton Böckmann die gute, alte Handwerkstradition – und das familiäre Miteinander. Die vier Söhne Tönne, Klaus, Gilbert und Roger können sich noch heute bestens daran erinnern. Ganz besonders natürlich an die Sonntage, die immer im Zeichen der Familie standen. Diese Tage hatten ein wiederkehrendes Ritual: Nach dem Frühstück im Familienkreis folgte der gemeinsame Kirchgang – anschließend setzte Vater Anton Böckmann seine Kinder auf die familieneigenen Ponys. Sonntag war Quadrillentag! Auf diese Weise ermöglichte der Vater den Söhnen, was ihm in seiner eigenen Jugend verwehrt geblieben war: Reiten als liebstes Hobby!

Die gemeinsamen Ausritte rund um den beschaulichen Ort Lastrup waren die Grundlage von allem. Der Vater begeisterte die vier Söhne für Pferde und das Reiten – und tat in der Folge alles, um die Kinder bei ihrem Hobby zu unterstützen. Die Herausforderungen ergaben sich meist direkt aus dem Reiter-Alltag. Sobald die Kinder älter wurden, mussten die Ponys z.B. zu kleineren Turnieren transportiert werden. Anton Böckmann nahm es zum Anlass, seine ersten eigenen Ponyanhänger zu konstruieren. Der Grundstein der Böckmann Fahrzeugwerke GmbH war gelegt. 

Sobald die Söhne den kleinen Ponys entwachsen waren, machte es sich der Vater zur Aufgabe, einen ersten Pferdeanhänger zu bauen. Schon kurze Zeit später wurden die ersten Anhänger verkauft. Bereits in den 60er Jahren startete die Serienproduktion. So gesehen hat Anton Böckmann nicht nur aus der Not eine Tugend, sondern auch aus der Tugend einen Beruf gemacht! Auch die dritte Generation ist sportlich erfolgreich und sitzt bereits fest im Sattel.

  • Unvergessen: Die vier Böckmann Brüder in Kindertagen auf ihrem ersten Shetlandpony "Raudi". Wie in jener Zeit üblich, ritten die vier noch ohne Sattel. Dafür aber von Anfang an: mit zunehmender Begeisterung.
  • Der Ursprung des Unternehmens: die Begeisterung für Pferde.

  • Die Fahrzeugwerke entwickeln seit über 55 Jahren Pferdeanhänger und Horse Trucks auf höchstem Niveau in Lastrup.

  • Wer sinnvoll trainiert, hat größere Erfolge: Trainer Gilbert Böckmann

Sitzt auch bereits fest im Sattel: die dritte Generation der Böckmann Familie.

  • Liam Böckmann mit Night Fire

  • Jason Böckmann mit Twobits

  • Calvin Böckmann mit Askaban B

  • Leonie-Celine Böckmann mit Mentos


     

 

 

 

Böckmann Fahrzeugwerke GmbH
Siehefeld 5
49688 Lastrup
Tel.: (0 44 72) 89 5-0
Fax: (0 44 72) 89 5-550
E-Mail: info@boeckmann.com

Anfahrt berechnen