Fragen & Antworten

Wie belade ich meinen Kastenanhänger richtig?

  • Die Ladung muss gleichmäßig und formschlüssig verteilt sein.
  • Das Ladungsgewicht muss sich auf die Achse/n konzentrieren.
  • So beladen, dass der Schwerpunkt der Ladung tief liegt.
  • Die Ladung darf nicht über die Bordwand ragen.
  • Alle Teile müssen gegen Verrutschen gesichert sein.
  • Die minimale und maximale Stützlast darf nicht unterschritten oder überschritten werden.

    So ist der Anhänger falsch beladen:

    Abb. 3: Beispiel A für falsche Ladungsverteilung.
    In der Abbildung mit dem Beispiel A lastet das Ladungsgewicht nicht auf der Achse.

    Abb. 4: Beispiel B für falsche Ladungsverteilung.
    In der Abbildung mit dem Beispiel B steht die Ladung im vorderen Anhängerteil und verursacht eine zu große Stützlast auf die Anhängevorrichtung des Zugfahrzeugs. Das Zugfahrzeug wird am Heck nach unten gezogen.

    Abb. 5: Beispiel C für falsche Ladungsverteilung.
    In der Abbildung mit dem Beispiel C steht die Ladung im hinteren Anhängerteil und verursacht eine zu große Hebelkraft auf die Anhängevorrichtung des Zugfahrzeugs. Das Zugfahrzeug wird am Heck nach oben gezogen. Die Stützlast ist zu gering.

    Wo finde ich einen Vertriebspartner in meiner Nähe?

    Den Händler in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Händlersuche.

    Welchen Reifenfülldruck muss ich beachten?
       

    (Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.)

    In Deutschland gibt es die Tempo 100-Regelung für Anhänger. Welche Vorraussetzungen müssen dafür erfüllt werden?

    Die Voraussetzungen für die Zulässigkeit von Tempo 100 km/h für Kfz-Anhänger-Kombinationen auf Autobahnen wurden an die technische Entwicklung der Fahrzeuge angepasst.

    Wie oft muss ein Anhänger dem TÜV vorgeführt werden?

    In Deutschland zugelassene gebremste Anhänger bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht müssen z.Zt. alle zwei Jahre einer amtlichen Prüfung (TÜV-Prüfung) nach §29 StVZO unterzogen werden. Anhänger, die in der Vermietung laufen, müssen 1x pro Jahr zur amtlichen Prüfung. Für andere Länder gelten die dortigen Bestimmungen.

    Gibt es eine Darstellung der Steckerbelegung?

    (Zum Vergrößern bitte auf die Graphik klicken.)

    Wie pflege ich meinen Anhänger richtig?

    Abschmieren und Ölen
    Auflaufeinrichtung mit Fett abschmieren und alle beweglichen Teile wie Bolzen, Gelenkstellen vom Handbremshebel und Umlenkhebel leicht einölen. Zugkugelkupplung säubern, Mechanik leicht einölen und Kugelaufnahme fetten. Sicherungsverschlüsse und Scharniere der Böckmann-Anhänger auf Leichtgängigkeit prüfen, leicht einölen oder fetten. 

    Reinigung
    Die Reinigung der Böckmann-Anhänger erfolgt mit handelsüblichen Pflegemitteln. Beschädigte Holzflächen mit Holzschutzfarbe behandeln. Stark verschmutzte Zinkteile reinigen. Für die Pflege von Aluminium eine Alu-Spezialpolitur verwenden. Durch Steinschlag entstandene Beschädigungen an der Verzinkung gründlich säubern und mit einem handelsüblichen Zinkspray nachverzinken. Salzkontakt oder Kontakt mit Säuren und ätzenden Mitteln vermeiden. Bei Kontakt z. B. mit Streusalz den Anhänger nach Gebrauch gründlich reinigen, z. B. mit Hochdruckreiniger.

    Wo bekomme ich Ersatzteile oder Zubehörteile für meinen Anhänger?

    Selbstverständlich können sie Ihre Ersatz- oder Zubehörteile direkt über unser Ersatzteillager bestellen, per Mail oder auch per Telefon unter (0 44 72) 89 5-0

    Oder Sie besuchen unseren nächstgelegenen Vertriebspartner.

    Wie häufig muss ich die Bremsen meines Anhängers prüfen lassen?

    Auflaufbremsanlage
    Die Bremsanlage des Böckmann-Anhängers ist spätestens nach einer Laufleistung von ca. 100 km zu überprüfen. Lässt sich die Zugkugelkupplung mit dem Zugrohr mehr als ein Drittel (ca. 35 mm) des nutzbaren Hubes von Hand einschieben, muss die Bremsanlage eingestellt werden. Diese Arbeiten sind in Abständen von 5000 km, bei geringerer km-Leistung jedoch wenigstens einmal im Jahr zu wiederholen. Weitere Informationen entnehmen Sie Wartungshinweisen und Bedienungsanleitungen des Bremsenherstellers, die beim Böckmann-Händler oder im Werk direkt erhältlich sind.

    Welche Fahrerlaubnisklasse benötige ich zum Anhänger fahren?

    Um sich über die Fahrerlaubnis zu informieren, folgen Sie bitte folgenden Link zum Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

    http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/fahrerlaubnisklassen-uebersicht.html

    Welche Fahrerlaubnisklasse benötige ich um einen LKW fahren zu dürfen?

    Um sich über die Fahrerlaubnis für LKWs zu informieren, folgen Sie bitte folgenden Link vom Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V.

    http://www.flvbw.de/fuehrerscheinklassen/lkw-klassen.html

     

     

     

    Böckmann Fahrzeugwerke GmbH
    Siehefeld 5
    49688 Lastrup
    Tel.: (0 44 72) 89 5-0
    Fax: (0 44 72) 89 5-550
    E-Mail: info@boeckmann.com

    Anfahrt berechnen